Gabriel-Objekt-Beratung

Elektrosmog Messungen am Arbeitsplatz

Abgesehen vom Schlafbereich halten sich viele Berufstätige die meiste Zeit des Tages an ihrem Arbeitsplatz auf. Es ist der Ort, an dem wir möglichst produktiv sein sollen und wollen und häufig nicht gestört werden möchten. Allerdings befindet sich der Körper hier im Wachzustand und in keiner regenerativen Phase. Deshalb wurden für Arbeitsplätze – ebenso wie für Wohnbereiche – für die Gabriel-Objekt-Beratung andere Richtwerte bezüglich niederfrequenter elektrischer Wechselfelder festgelegt: Die baubiologischen Richtwerte des IBN (siehe dazu „Messungen am Schlafplatz“) wurden mit dem Faktor 10 multipliziert. Das heißt, dass ein Wert von 12 V/m im elektrischen Wechselfeld an einem Schlafplatz bereits als extrem auffällig eingestuft wird, während er an einem Arbeitsplatz erst als schwach auffällig gilt.

Zum Vergleich: Gemäß der WHO kann es nachts bereits bei einer dauerhaften Lautstärke von über 30 Dezibel zu Schlafstörungen kommen; tagsüber kommt es erst bei einer höheren Lautstärke (über 50 dB bei Geräuschen aus dem Freien) zu Beeinträchtigungen (Berglund/Lindvall/Schwela (1999) für die World Health Organization: Guidelines for Community Noise, Seite 47). Neben der Begründung des Vorhandenseins einer Aktivierungsphase für die Heraufsetzung der Richtwerte, muss auch ganz klar gesagt werden, dass an einem heutzutage „gewöhnlichen“ Arbeitsplatz mit PC, Telefon und anderen elektrischen Geräten das Erreichen der baubiologischen Richtwerte für Schlafbereiche utopisch erscheint. Eine Anpassung der Richtwerte auf die gegebenen Situationen hin zu Werten, die durch Vermeidung und Optimierung möglich sind, erschien logisch. Um auf obiges Beispiel zurückzukommen: In einem Großraumbüro wären Richtwerte für Schlafzimmer, die deutlich unter 30 Dezibel verlangen sollten, wahrscheinlich geradezu utopisch und auch gar nicht notwendig (siehe z. B. Berufsgenossenschaft für Gesundheitspflege und Wohlfahrtspflege: Sichere Seiten – Arbeitsplatz Büro und Verwaltung (2013), Seite 1;

 

http://www.bgw-online.de/SharedDocs/Downloads/DE/Arbeitssicherheit_und_Gesundheitsschutz/Gesund-und-sicher-Arbeiten/Sichere-Seite/Pflege/Arbeitsplatz_Buero_Artikel_Download.pdf?__blob=publicationFile

[abgerufen am 08.05.2014]).

 

Beispiel Büroarbeitsplatz – Elektrische Wechselfelder (Niederfrequenz)

Links sehen Sie den Ist-Zustand bei Vormessung der realen örtlichen elektrischen niederfrequenten Wechselfelder inklusive möglicher Wechselwirkungen und Beeinflussungen durch andere Felder. Gemessen wird mittels einer dreidimensionalen Sonde. In einer Rastermessung von neun Messpunkten wird so die Verteilung der niederfrequenten elektrischen Feldstärke in Volt pro Meter im Raum in der x-, y- und z-Achse in einem Messvorgang erfasst und an den PC übertragen. Eine spezielle Software errechnet hieraus einen räumlichen Wert (isotropes Messverfahren), der dann in einer farbigen Grafik abgebildet wird.

Ist Zustand nach Anwendung der Vermeidung und Entstörung bei Nachmessung der realen örtlichen elektrischen niederfrequenten Wechselfelder inklusive möglicher Wechselwirkungen und Beeinflus-sungen durch andere Felder mittels einer dreidimensionalen Sonde gemessen und ebenfalls bildgebend ausgewertet. In einer Raster-messung von neun Messpunkten wird so die Verteilung der niederfrequenten elektrischen Feldstärke in Volt pro Meter im Raum in der x-, y- und z-Achse in einem Messvorgang erfasst und an den PC übertragen. Eine spezielle Software errechnet hieraus einen räumlichen Wert (isotropes Messverfahren), der dann in einer farbigen Grafik abgebildet wird.

Beispiel Zahnarztstuhl – Elektrische Wechselfelder (Niederfrequenz)

Links sehen Sie den Ist-Zustand bei Vormessung der realen örtlichen elektrischen niederfrequenten Wechselfelder inklusive möglicher Wechselwirkungen und Beeinflussungen durch andere Felder. Gemessen wird mittels einer dreidimensionalen Sonde.

Rechts sehen Sie den Ist-Zustand nach Vermeidung und Anwendung von Entstörungsmaßnahmen bei Nachmessung der realen örtlichen elektrischen niederfrequenten Wechselfelder inklusive möglicher Wechselwirkungen und Beeinflussungen durch andere Felder.

Sie haben Fragen oder möchten ein Angebot für eine Gabriel-Objekt-Beratung erhalten? Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular. Wir selbst oder unsere Gabriel-Objekt-Berater helfen Ihnen gerne weiter.

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gabriel-Tech GmbH 2006 - 2018

Anrufen

E-Mail

Anfahrt